Sonntag, 26. Februar 2017

Aus alt mach neu...

Holz-Kerzenständer von Action. Nicht alt, aber vorher eeecht hässlich.
Die Weinkiste (oben) und das Teil mit den 5 Schubläden habe ich vom Sperrmüll gerettet. Das Schubladendings wurde 3 Tage vom Schnee berieselt, ehe ich mich getraut habe, anzuhalten. Leider war es dann etwas verzogen und ich musste es erst wieder in Form zwingen :). Schade, dass man Sachen aus Massivholz einfach so wegwirft. (Hier stellen die reichen Leute alles raus -> sogar supertolle Sportgeräte. Die könnte man doch wenigstens irgendwohin spenden, das würde viele Menschen freuen und wäre toll für die Umwelt -> na ja...).
Jetzt wohnen meine Stampin Up Stempel in der Weinkiste.
Und dieses Regal ist ideal für meine Bastelsachen. Die Stampin-Up Stempelkissen sind blöde zu stapeln und wenn sie nicht links und rechts gehalten werden, fallen sie wild durcheinander. Ihr kennt das ja... Außerdem liebe ich diese kleinen Sortierkästen von VBS. Da ist Platz für Brads, Ösen und Embellishment aller Art. Ist ja nicht so als hätte ich nicht 138 Schubläden *räusper* in meinem Bastelzimmer, aber ich habe diese Sachen gerne griffbereit, das inspiriert mich. Manchmal ziehe ich eine Schublade auf und denke *aaaahhhh das habe ich ja auch noch*... Also dann lieber direkt neben dem Basteltisch.
Übrigens, das Regal ist ein echtes Upcycling, denn vorher war es ein (schwarzer) Einsatz unseres Nobilia-Küchenhochschranks. Den haben wir nie benutzt aber er ist aus Buche und ich wollte ihn deshalb nicht wegwerfen. 
So sahen Weinkiste, der Küchenschrankeinsatz und der Kerzenständer vorher aus. Es lohnt sich wirklich, Sachen aus Holz einfach anzustreichen. Für mich sehr entspannend, ich höre nebenbei Thriller-Hörbücher...

Keine Kommentare: