Dienstag, 12. Juli 2016

Erstens kommt es anders... und zweitens: Wenn Ihr streicheln wollt, besorgt Euch selber einen Hund!

... Eigentlich wollte ich ja - nachdem ich so tolle Stickdateien gekauft habe - sofort lossticken, ich hatte soooooo Lust, aber... irgendwie kam unverhofft einiges dazwischen. Ein Umzug ins Grüne steht bevor und nun haben wir auch noch einen flauschigen Mitbewohner.

Eine total süße liebe Maus. Meldet sich, wenn er raus muss, sehr neugierig und aufgeweckt und einfach nur totaaaal lieb.

Leider... geht er garnicht gerne raus. Sofort, wenn er gepieselt hat, dreht er um und möchte zurück. In der Stadt sind auch sehr viele Geräusche... hört mal hin... Rolläden werden hochgezogen, *schlipp schlopp* (Flipflops), *tocktock* (Absätze), Kinderwägen, Jogger, Busse, tropfendes Blumenwasser, Autos, Motorräder, Einparkhilfen, Bellen, Quietschen, Hämmern...

Aber das Allerschlimmste sind die Menschen, die sich sofort (aber sofort!) auf die Knie fallen lassen, um den Kleinen zu streicheln. Mütter heben ihre 1,5 Jahre alten Kinder vom Arm auf die Straße runter... "hier, streicheln"...

Vorhin grade wieder... ich versuche ihn gerade wegzulocken vom Hauseingang, kommt eine vorbei *schmatzschmatz* (tolle Geräusche, ist die doof oder warum denkt sie, sie kann damit meinen Hund vom Eingang weglocken, während ich mit Engelszungen versuche, ihn zum Gassigehen zu bewegen??). "Ooooh, darf ich "steichelstreichel" mal?
 Zack, da ist es schon wieder passiert. So schnell kann ich garnicht reagieren. Ich werde jetzt, wenn ich Fußgänger sehe, mich schützend vor den Hund stellen und warten, bis die weg sind.
Oder (geile Idee)... ich streichle die Menschen zurück. Wenn sie dann doof gucken, dann sag ich "na siehste mal... mag nicht jeder, gell?" *örks*! Es braucht Überwindung, aber ich werde es tun. So verzweifelt bin ich schon.

Ich bin ratlos. Und angepisst. Und habe Angst, dass der Hund, wenn ich ihn nicht beschützen kann, irgendwann einfach mal zuschnappt (und dann merkt, dass er damit Erfolg hat).

Normalerweise schreibe ich nicht in so einem Ton, aber ich hoffe, mich versteht jemand... *seufz*... Gleich fahren wir da hin, wo unsere neue Wohnung ist, das ist direkt am Waldrand und wird dem Schnuffi hoffentlich auch gefallen. Ich mache mich innerlich schon bereit, Menschenhaar zu streicheln ;).

***
Edit: Wir kommen gerade von unsrem neuen Revier. Schnuffi, Herrchen und Frauchen sind glücklich. *Natürlich* sind wir einer alten Dame begegnet, die sich gleich auf ihn stürzen wollte. Ich dann sofort: "Nein, bitte nicht streicheln". Sie: "Wiesoooo denn nicht, ich habe 8 Hunde großgezogen... *quakquak* Der verpasst jetzt was" und war eingeschnappt. (Muss ich mich rechtfertigen? *tzt!*). Im Auto habe ich mir dann überlegt, ob ich einfach sagen soll, dass der Hund Flöhe hätte. So weit ist es schon, dass man, weil man keine Lust hat, lange zu erklären und zu lamentieren, lügen soll? *soifzz*...