Montag, 16. September 2013

Die Schneiderpuppe mit den Rundungen :o)

So, da isse... (hab leider noch keinen Bezug im Netz gefunden, der für nicht starre Puppen ist). Die Schneiderpüppi mit den Rundungen. Die letze, die ich hatte, war ja von den Maßen zu groß - diese ist ganz anders und viel runder (Mist, hätte die beiden nebeneinander fotografieren sollen - der Unterschied war enorm). Der Kunststoff ist auch stabiler als der der anderen und sogar der Brustpunkt (heißt das so?) sitzt da, wo man die Brust vermutet und nicht halb Richtung Hals *grins*.
Ich hab sehr hohe Schultern (worauf mich jede Woche meine Ballettlehrerin hinweist "Schultern runteeeer" - *wimmer - die sind doch schooon ganz unten - ehrliiich*) - also hab ich Schultern gestopft (auf was man alles achten muss - daran hätt ich nie gedacht früher), ihr Hüftspeck, nen BH mit bissi mehr Füllung und n runderen Hintern verpasst und alles ist gut. Zum Füllen hab ich Thermolan benutzt, das hatte ich noch und das ging echt gut. Bestellt hab ich sie hier in England, da war sie deutlich billiger als bei uns - die Fracht hat allerdings fast 2 Wochen gedauert, ich hab ne Trackingnummer bekommen. Das Warten hat sich echt gelohnt. Jetzt wird ja Winter und da bin ich dann froh, wenn ich nicht in Unterwäsche an der Nähmaschine sitzen muss, weil ich alle naslang anprobiere was ich da nähe ;o).

Kommentare:

Myriam Beck hat gesagt…

Typisch mein Plümchen. Wieder alles perfekt.
Und sooo eine schöne Schneiderpuppe.....sexy Püppi;-).
Bin gespannt was du schönes nähst für dich!

LG Myri

marion (SiMa) hat gesagt…

sup, sich die passende puppe selbst zu basteln.

meine ist zwar überhaupt nicht hübsch und hat auch
keinen bezug, aber läßt sich an drei stellen
regulieren so dass sie mir tatsächlich ziemlich
nahe kommt. halb nackig an der nähmschine mag
ich nämlich auch nicht ;-)

viele herzliche grüße
marion

Glasbluemchen hat gesagt…

*neinnein* die ist nicht selbstgemacht, nur selbst ausgestopft ;o)