Sonntag, 22. Juli 2012

*Yippieee*

Guckt mal, dünnen Jersey bestickt OHNE Wellen oder Knubbel *freu*. Da hab ich aber ganz schön geschwitzt :o). Das Einzige, was mir doch nicht soooo gefällt, ist das Rosa. Na ja. Muss aber auch mal lernen, alles etwas Lockerer zu sehen... Das Filmoplast auf der Rückseite ist schon abgezogen - also perfektes Ergebnis :o) *meinestickmaschineisttooooooooll*

Und so hab ich's gemacht:

  • Jersey umgedreht und Filmoplast aufgeklebt.
  • In den Stickrahmen hab ich ausreißbares Vlies gespannt.
  • Sprühkleber auf das ausreißbare Vlies und damit meinen Jersey auf den Stickrahmen "geklebt".
  • Nadeln hab ich Organ HAx1SP StretchNeedle genommen *gute Entscheidung*.

Das war schon alles...
(Stickdatei gibts bei SWAK und der Jersey ist von Hilco)

Kommentare:

Stefie hat gesagt…

ein ganz tolles ergebnis. gefällt mir gut.
lg stefie

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Sehr schön ist Deine Stickerei geworden. Ich habe vor Jersey immer noch den größten Respekt... vor allem beim Besticken verzweifel ich des Öfteren. Hier bei dir lese ich das erste mal von "Filmoplast". Ist das dieses Buchreparaturzeugs, das Du nimmst? Ist das denn günstiger oder praktischer, als Stickvlies zu benutzen?
Herzlichen Gruß
von
Mara Zeitspieler

Glasbluemchen hat gesagt…

Hallo Mara, Filmoplast ist extra (glaube ich) Klebevlies für die Stickmaschine. Das nehme ich für nur für Jersey. Kannst ja mal googeln. Für den normalen Stoff oder Filz nehme ich normales Stickvlies, spanne das in die Stickmaschine und benetze es mit Sprühkleber. Darauf bapp ich dann das zu bestickende Stöffchen (spart viel Stoff, wenn man ihn nicht einspannen muss). Hält super und mir ist noch nie was verrutscht.
Liebe Grüße Annette