Donnerstag, 25. Juni 2009

Trockenfilzen

Gestern abend hab ich das erste mal trockengefilzt. Ist doch garnicht so schlecht geworden, oder? Angefangen hab ich mit dem Skull :o)...
Ganz einfach: Wolle zusammenknüllen und wie wild mit einer Filznadel drauf einstechen. Am besten gehts, wenn man dabei an einen oberhessischen Gasversorger denkt *gg*. Und wenn man wieder zur Besinnung kommt ;o), ist es fertig.
Jetzt muss ichs nur noch ein bisschen nass + mit Seife bearbeiten, damit man die Löchlein nicht mehr sieht. Mal überlegen, was ich damit mache. Taschenbaumler? In die Haare pinnen? ...

PS: Meine ersten Schalen nassgefilzt hab ich vor 4 (?) Wochen. Geht eigentlich auch ganz leicht. Nur ist es etwas... *räusper* *ääähm* na ja, also man kann sehr gut meditieren dabei ;o)...

Kommentare:

Lana_Phönixfeder hat gesagt…

Ja, mir gehts da ganz genau wie dir. Meine Schwester ist 5 Jahre älter!

Hab auch nie geglaubt, dass der was mit kleinen Kindern angestellt hat. Geld allein macht halt nicht glücklich.....

Lana_Phönixfeder hat gesagt…

Kreisch. Der Skull sieht ja lustig aus.....

Falls du den in deine Haare pinst.....könnten wir dann mal ein Bild sehen.....*fg* Nur ein gaaanz keines.......

Doreen hat gesagt…

ich liebe das trockenfilzen, hatte vor einigen tagen auch damit begonnen.. einen teddy aus hundehaaren ( in meinem angorabulldogblog zusehen ) das ist echt spaßig!!

lg doreen