Dienstag, 12. Juli 2016

Erstens kommt es anders... und zweitens: Wenn Ihr streicheln wollt, besorgt Euch selber einen Hund!

... Eigentlich wollte ich ja - nachdem ich so tolle Stickdateien gekauft habe - sofort lossticken, ich hatte soooooo Lust, aber... irgendwie kam unverhofft einiges dazwischen. Ein Umzug ins Grüne steht bevor und nun haben wir auch noch einen flauschigen Mitbewohner.

Eine total süße liebe Maus. Meldet sich, wenn er raus muss, sehr neugierig und aufgeweckt und einfach nur totaaaal lieb.

Leider... geht er garnicht gerne raus. Sofort, wenn er gepieselt hat, dreht er um und möchte zurück. In der Stadt sind auch sehr viele Geräusche... hört mal hin... Rolläden werden hochgezogen, *schlipp schlopp* (Flipflops), *tocktock* (Absätze), Kinderwägen, Jogger, Busse, tropfendes Blumenwasser, Autos, Motorräder, Einparkhilfen, Bellen, Quietschen, Hämmern...

Aber das Allerschlimmste sind die Menschen, die sich sofort (aber sofort!) auf die Knie fallen lassen, um den Kleinen zu streicheln. Mütter heben ihre 1,5 Jahre alten Kinder vom Arm auf die Straße runter... "hier, streicheln"...

Vorhin grade wieder... ich versuche ihn gerade wegzulocken vom Hauseingang, kommt eine vorbei *schmatzschmatz* (tolle Geräusche, ist die doof oder warum denkt sie, sie kann damit meinen Hund vom Eingang weglocken, während ich mit Engelszungen versuche, ihn zum Gassigehen zu bewegen??). "Ooooh, darf ich "steichelstreichel" mal?
 Zack, da ist es schon wieder passiert. So schnell kann ich garnicht reagieren. Ich werde jetzt, wenn ich Fußgänger sehe, mich schützend vor den Hund stellen und warten, bis die weg sind.
Oder (geile Idee)... ich streichle die Menschen zurück. Wenn sie dann doof gucken, dann sag ich "na siehste mal... mag nicht jeder, gell?" *örks*! Es braucht Überwindung, aber ich werde es tun. So verzweifelt bin ich schon.

Ich bin ratlos. Und angepisst. Und habe Angst, dass der Hund, wenn ich ihn nicht beschützen kann, irgendwann einfach mal zuschnappt (und dann merkt, dass er damit Erfolg hat).

Normalerweise schreibe ich nicht in so einem Ton, aber ich hoffe, mich versteht jemand... *seufz*... Gleich fahren wir da hin, wo unsere neue Wohnung ist, das ist direkt am Waldrand und wird dem Schnuffi hoffentlich auch gefallen. Ich mache mich innerlich schon bereit, Menschenhaar zu streicheln ;).

***
Edit: Wir kommen gerade von unsrem neuen Revier. Schnuffi, Herrchen und Frauchen sind glücklich. *Natürlich* sind wir einer alten Dame begegnet, die sich gleich auf ihn stürzen wollte. Ich dann sofort: "Nein, bitte nicht streicheln". Sie: "Wiesoooo denn nicht, ich habe 8 Hunde großgezogen... *quakquak* Der verpasst jetzt was" und war eingeschnappt. (Muss ich mich rechtfertigen? *tzt!*). Im Auto habe ich mir dann überlegt, ob ich einfach sagen soll, dass der Hund Flöhe hätte. So weit ist es schon, dass man, weil man keine Lust hat, lange zu erklären und zu lamentieren, lügen soll? *soifzz*...

Mittwoch, 4. Mai 2016

MÄDELS, BITTE BLOGGT MAL WIEDER!

Eigentlich stöbere ich supergerne in Blogs, vor allem, wenn ich etwas Bestimmtes suche. Infos zur Nähmaschine, die ich mir zulegen wollte, tolle Stickdateien oder einfach nur Inspirationen.
Die Tage habe ich SUPERSCHÖNE Stickdateien in einem Shop gefunden.  Habe natürlich gleich gegoogelt, um noch mehr Bilder zu erhaschen... aber... irgendwie geht es wohl vielen ähnlich wie mir. Es wird nicht mehr so viel gebloggt. Auch ich zeige meine "Werke" lieber mal schnell in Facebook. Das geht ruckzuck, das Foto muss nicht "perfekt" ausgeleuchtet sein und -> man bekommt immer nette Kommentare und Likes (und dadrüber freue auch ich mich :).
Ich merke ja selber, dass ich beim Bloggen kaum mehr Kommentare hinterlasse. Bei Flati beispielsweise bediene ich mich immer an ihren wundervollen Studio-Dateien. For free. Und ich hinterlasse ihr noch nicht einmal ein klitzekleines Dankeschön. Im Gegenteil, ich "hetze" ihr bei Facebook noch mehr "Selbstbediener" auf den Hals *lach*, wenn in der Silhouette-Gruppe wieder jemand nach tollen Schächtelchen for free fragt. Hier also auf diesem Wege schonmal ein fettes DANKE. Überhaupt ein FETTES DANKE an alle, die noch Bloggen und ihre Werke zeigen. Wir profitieren alle davon und wundern uns, wenn das Bloggen irgendwann ausstirbt. Das wäre echt schade drum.
Als ich am Wochenende gebügelt habe, habe ich bemerkt, wie viele selbstgenähte Shirts ich doch mittlerweile im Schrank habe. Nur gezeigt habe ich sie Euch nicht (wenn Ihr nicht gerade meine Facebook-Freunde oder Kollegen seid *haha*). Aber ich guck mir auch gerne vorher Fotos von genähten Werken an, bevor ich Stoffe bestelle...
Also habe ich mir vorgenommen, wieder mehr zu zeigen. Geplottetes, Gestricktes, Gesticktes, Genähtes...
Mal ein kleiner Anfang... Upcycling-Tasche aus alter Jeans. Mittlerweile meine Lieblings-Einkaufstasche :). Sogar die Stickis hatte ich noch in der Kiste und das Leder für den Reißverschluss-Abschluss war ein Geschenk meiner Herzensschwester Kaddi (die auch schon ewig nicht mehr gebloggt hat aber immer noch soooo schöne Sachen macht).





Dienstag, 29. März 2016

Tausche handgemachte Glasperlen gegen Wolle bzw. Garn, Badepralinen, Gefilztes...

Ich habe noch so viele Glasperlen hier, Anhänger, Ketten...
Das auf dem Foto ist nur ein kleiner Auszug...

Würde gerne wie früher im Kreativtausch gegen Wolle tauschen. Am Liebsten gelb/orange/rot/pink/beere, blau/flieder/lila, türkis/apfelgrün...
Keine Erdtöne. Das Garn oder die Wolle sollte aus Naturfasern sein. Keine Polytiere ;)...
Oooooder Badepralinen ooooder Gefilztes (oder irgendwas anderes Schönes)
Ich würde mich sehr über Nachrichten freuen. Meldet Euch einfach. Ich freu' mich!

Samstag, 21. November 2015

Eierwärmer-Bommelmützen

Nachdem ich 2 Paar Socken gestrickt hatte und immer noch von der Wolle übrig, kam mir die Idee mit den Bommelmützen. Meine Omi hat früher, als ich Kind war, rot-weiße gestrickt, so richtig weihnachtlich - unten weißes Rändchen, rote Mütze und weißer Bommel.
Kurz vor Weihnachten waren immer unsere ganzen Kuscheltiere verschwunden und die ein oder andere Barbie. Omi hat ihnen dann neue Kleider gestrickt, gehäkelt oder genäht. Und an Heiligabend saßen dann alle unsere kuscheligen Freunde neu eingekleidet auf dem Sofa... War das schön. Omi, Du hast unsere Kindheit zu was ganz Besonderem gemacht!

Samstag, 24. Oktober 2015

*bonk* ... für diejenigen, denen es gerade genauso geht...

Für Euch zum Mitnehmen, Ausdrucken, Kartenbasteln, Hinhängen, Teilen... *wasauchimmer* -> privat, NICHT gewerblich! :o)  Viel Spaß!
(sorry, es war beim Fotografieren schon dunkel - und einen Weißabgleich gibt es auf meinem PC nicht)

Samstag, 30. Mai 2015

260 m später -> Nachtschicht in der Tutu-Factory :o)

Für den Auftritt auf dem Wiesbadener Wilhelmstraßenfest in 2 Wochen werden 12 Tutus unterschiedlicher Größen benötigt. 260 m Tüll später bin ich um einiges an Erfahrung reicher... und weiß jetzt, wie ich das nächste mal (falls ;o) - die Tutus schneller, schöner und besser nähen kann.

Es war wirklich eine Quälerei, den gekräuselten mittelsteifen Tüll (unterste Lage) an das gespannte Gummi anzunähen, da sich der dicke Tüll erstens nicht so ganz freiwillig unter das Nähfüßchen der Coverlock begeben hat *lach* und zweitens sich mit seinen Lagen dann auch wieder unter das Gummi geschoben hat *grrr*... Eigentlich bräuchte man 4 Hände. Gummi spannen, Tüll glätten, aufpassen, das man doch nichts unter dem Gummi festnäht und dann natürlich das ganze Tüllgewalle führen. Jetzt bin ich soooo gespannt, wie die 12 Schwänchen wohl aussehen werden. Mädels Ihr seid die Besten! *knutscha*. Ich freu mich sehr auf Euch.
***
Ach ja, genau, meiner Schneiderpüppi habe ich vor Kurzem auch ein neues Outfit verpasst. Ich musste sie ja erstmal in (meine) Form bringen *ausstopf* - und dann muss man einen Bezug drüberziehen. Leider gibt's die fertigen Bezüge nur in echt miesen Farben/Farbkombis... Jetzt gefällt sie mir aber richtig gut. (Und: das Tutu gehört ihr - ich fand's so hübsch, als ich ihr ein Tutu für Fotos angezogen habe und habe (m)ihr dann gleich auch eins genäht).
***
Da sind sie, "meine" Schwänchen ... Sind sie nicht hübsch? :o)

Samstag, 16. Mai 2015

Oldtimer *schmacht*

Da ich mich nicht traue, mit meiner Bernina-Diva Leder zu nähen, liebäugle ich schon ganz lange mit einer Leder-Nähmaschine. Leider sind die ja meistens echt sauschwer (5. Stock, kein Lift ;o)... Beim Stöbern bin ich dann über diese Schönheit gestolpert *herzbupper*... es war Liebe auf den ersten Blick. Ich liebe diese Farbe (an Oldtimern) und dann noch gepaart mit dem Chrom, das hat mich echt umgehauen.
Die Maschine ist über 60 Jahre alt und hat schon verschiedene Zierstiche, kann sogar sticken und hat Nähfüßchen für allen Schnickschnack und sogar einen Kniehebel! Und das schon zu der damaligen Zeit. Die Maschine muss damals auch schon ein Vermögen gekostet haben. Sie läuft ganz leicht, ist flüsterleise... nur raucht sie ein bisschen ;o). Ein Spezialist riet mir, sie laufen zu lassen, könnte trockenes Öl sein. Nächste Woche geh ich mal zu unserem Nähmachinenlädchen im Ort. Ich trau mich nämlich nicht wirklich, nachher ist es doch nicht nur verharztes Öl.
Aber vor allem: ich hab so Lust, mit ihr zu nähen... aber für Leder ist sie mir dann doch auch zu schade :o))) - obwohl sie das kann. Und für Papier (ich habe meine Bernina letztens ganz mit antikem Papier eingesträuselt, als ich Buchseiten zu Umschlägen genäht habe)... ja, da auch... nen Oldtimer missbraucht man ja auch nicht, um Baustellenschutt wegzufahren...
Das ist glaube ich der Anfang einer neuen Leidenschaft. *räusper*...
Die Schnittmuster waren auch dabei. Nett, oder? Und ein gaaanzer Schwung Knöpfe und Reißverschlüsse. Die Verkäuferin wollte mir noch einen großen Umzugskarton mit Stoffen aufdrängen, aber ich wollte mir nicht auch noch mit sowas belasten.

Sonntag, 22. März 2015

Erika Esel

... hat mein ganzes Zimmer verwüstet (vollgefusselt) *seufz*. Eine liebe Kollegin bekommt eine Tochter. Und da ich Erika Esel aus dem Buch Meine Kuschelfreunde so niedlich fand, dachte ich, jetzt sei die Gelegenheit. Ich hoffe, sie freut sich.


Das Holzschild mit ausgestanzten erhabenen Buchstaben ist auch schon 2 Jahre fertig. Ich hab's grade zur Seite gerückt, um Erika zu fotografieren. Ja, man sollte sich das öfter mal zu Herzen nehmen :o) *smile*.

Und ein neues Ballettröckchen ist auch fertig geworden *glitzerblink*. Menno, die Wochenenden sind viel zu schnell vorbei, ich wollte noch sooo viel machen... na ja, das nächste ist ja schon in greifbarer Nähe :o).

Sonntag, 15. März 2015

Verhüllt :o)

Schon vor 2 Jahren habe ich für meine Ovi diese Abdeckung genäht... (innen gefüttert mit Filz, damit sie ein bisschen Stabilität hat und schön weich ist)...


Und gestern war dann meine Coverlock dran. Ich habe immer Angst, dass die Maschinen vergilben, wenn sie so im Hellen stehen. Farblich ist der Fuchs irgendwie garnicht meins. So im Nachhinein ;o)... Aber bestickt ist nunmal bestickt und ich hatte nichts mehr von diesem schönen Tilda-Stoff. Na ja, sieht zumindest gleich aufgeräumter aus auf dem Nähtisch :o).



Und wenn's dann endlich hell ist, bekommt meine Höllennähmaschine auch eine - bin mir nur noch wegen der Stoffauswahl unsicher. Die Hüllen sind wirklich ruckizucki genäht. Ich habe letztes Jahr als es WM-Rabatt gab :o) beim Nähpark ein paar Nähfüße für die Bernina gekauft. Und siehe da, sie näht jetzt besser. Man braucht aber wirklich für jeden Pups einen anderen Nähfuß. Was ich wirklich nicht verstehe ... meine alte Pfaff war sehr dankbar und hat mit einem einzigen Nähfuß brav alles gemacht... Und die Bernina... braucht - trotz IDT - einen "Walking Foot" für 126,50 Euro, denn das angepriesene IDT ist absolut wirkungslos. Für das Geld kaufen sich andere eine komplette Nähmaschine... *schnaufzz*.

Und damit die Spulen von der Schweizerin schön verstaut sind, habe ich ihr in einer schlaflosen Nacht :o)) (mit Reizhusten schlafen zu wollen ist aussichtslos) zwei Stunden lang *oh Mann* ein kleines Schächtelchen gebastelt. Sieht in Echt so richtig Retro aus und gefällt mir supergut.

Samstag, 7. März 2015

Upcycling -> Flaschenpullover (Teeverpackung mal anders)

Nun bin ich krank... und muss jede Menge Tee trinken. Nur: Wohin mit dem ganzen losen Tee? Teeverpackungen sind echt langweilig und so viele Blechdosen habe ich nun auch nicht (übrig ;o). Bei Alnatura haben wir in letzter Zeit Tomatenstücke in Fläschchen gekauft (statt in Dosen). Die schönen Flaschen habe ich aufgehoben. Und aus Jerseyresten habe ich dann kleine Pullover genäht (aus der Not geboren: Tee soll ja dunkel lagern und die Fläschchen sind klar).
Nun brauche ich erst wieder Tomaten-Nachschub :o)...


Donnerstag, 5. März 2015

... die Schdoffgugg (badisch für "Stofftasche")

Wir versuchen ja, unseren Haushalt plastikfreier zu machen. OK, manche Sachen sind ein Muss (elektrische Zahnbürsten gibt es ja noch nicht aus Holz *hihihi*...), aber selbst wenn ich sowieso grundsätzlich kein voreingepacktes Obst oder Gemüse kaufe - bei 7 oder 8 Äpfeln + 3 Paprikas + 1 Bund Karotten greife ich dann ab und zu schon zu einer dieser hauchdünnen Tüten...
Das hat jetzt ein Ende, denn für Obst und Gemüse gibt es ab sofort "DIE Schdoffgugg". Obst/Gemüse lose abwiegen, in d' Schdoffgugg einpacken und dann außen die Bäpper draufkleben. Innen habe ich Wachstuch vernäht.
Und schon wird die Welt ein kleinesbisschen besser! Und mein Einkauf noch ein kleinwenig bunter.

Hab ich jetzt ne Marktlücke entdeckt? ;o)

Dienstag, 30. Dezember 2014

*wöff*... Darf ich vorstellen? - Bandito, der Wohnungshund



Er ist natürlich mit seinem Gang-Kumpel (der noch unter der Nähmaschine steckt) unterwegs - und ein Halsband fehlt ihm auch noch (ist ja kein räudiger Straßenköter, näääh?). 
Ich hab echt eine Menge Näh-UFOS. Aber wenn was Augen hat, kann ich einfach nicht aufhören :o).
... Bandito ist in meinem Bastelzimmer wohl in einen Sticki getreten ;o). Na ja, sieht wenigstens nett aus, wenn er das Beinchen heben muss...

Samstag, 22. November 2014

2 wundervolle Sterne...

hab ich gestern Nacht und heute gebastelt...
Der aus Stampin up Flüsterweiß gefällt mir besonders gut (rechts). Ich glaub, da geht noch einer :o).
Übrigens - je größer desto stressfreier :o). Ich hab mal wieder die Mini-Version gemacht *iss klar*...
Das "Schnittmuster :o) und die echt klasse Anleitung für diese wundervollen Sterne gibt es zum downloaden hier -> vielen Dank, dass Ihr die kostenlos zur Verfügung gestellt habt. Ich liebe die Herrnhuter Sterne einfach, seit ich sie das erste Mal gesehen hab. Sie sind was ganz Besonderes. Erinnert mich an früher: Materialeinsatz 10 Cent und 4 Stunden Beschäftigung gratis ;o).
Der Adventskalender to go stand auch schon lange auf meiner Bastelliste :o).

Sonntag, 26. Oktober 2014

Glasperlen war gestern...

Warum Ihr nur noch so selten von mir lesen könnt? - Ganz einfach, weil das Leben wunderbar ist... ich entdecke mich gerade (neu *lach*). Früher war ich so vertieft und verbissen darin, mein 300 Jahre altes Fachwerkhaus zu sanieren. Um mir was Gutes zu tun, habe ich Glasperlen gemacht. Das alles hat mich damals völlig ausgefüllt, und ich hatte eine schöne Zeit (genau das war das, was ich damals wollte), und ich habe viele viele liebe Menschen kennengelernt.

Heute... ist mein Leben so anders. In einer Mietswohnung ohne Stress, ich kann gut schlafen, selbst wenn's draußen stürmt und es alle Dachziegel der Welt von den Dächern fegt... Anfangs war das ganz schön schwer und mit mir selber konnte ich irgendwie garnix anfangen. Ohne Baustelle, ohne schuften bis zur Erschöpfung, ohne "ich muss noch dies, ich muss noch das...".

Dank der Gesichtslähmung  (ja, ich habe ihr tatsächlich einiges zu verdanken) hat sich alles noch mal verändert. Und so tanze ich seit fast 2 Jahren... durch die Welt... Es  macht riesigen Spaß, nur Zeit für *mich*, es gibt so viele wichtige Dinge, aber nun weiß ich - das Wichtigste ist man selber. Man muss auf sich Acht geben. Man muss Dinge tun, die der Seele guttun. Der Seele und dem Herzen. Und nur das zählt, sonst Nichts.

(Und irgendwie... fehlt mir das Perlenmachen garnicht, auch wenn einige sagen, ich würde fehlen *lach*. Heute frage ich mich, warum ich das gemacht habe -> immer nur für andere irgendwas gebastelt, allen alle Wünsche erfüllt - aber mir selber ganz selten... -> Heute hat sich meine "Wertschätzung" geändert. Ich mache für mich :o), weil ich mir wichtig bin, und wenn ich Lust hab', dann für die Menschen in meinem Umfeld, die ich gerne mag. Jetzt bin ich schon soooo alt und hab's endlich begriffen :o))... *yeah!*

Donnerstag, 19. Juni 2014

… Selfie...

Vorhin hatte ich irgendwie ganz spontan Lust, zu malen. OK, nicht perfekt *örks, beim Ringelshirt hab ich kurzfristig Ärmel drangemalt, hätte aber mal besser auf die Proportionen links/rechts achten sollen ;o)… aber egal… (muss ja mal von meinem Perfektionismus wegkommen, der tut nämlich nicht immer gut). Nu hängen wir da - mein Freund und ich :o))...


Eigentlich ist das ne echt "befriedigende"Arbeit -> es ist ruckzuck fertig und man braucht wenig Platz. Im Gegensatz zum Nähen (Mädels, wenn Ihr wüsstet, wie verwüstet mein Zimmer dann immer aussieht, wenn ich alles rauszerre… und ich hab hier ne Riesenladung Näh-UFOs liegen *soifz*…), oder zum Perlenmachen (wo man das Ergebnis dann immer erst am Nächsten Tag bewundern oder bedauern kann…)…

Samstag, 3. Mai 2014

...

Hach, ja… warum ist es auf mein Blog so still? Weil ich meistens auf Facebook poste - oder Geschenke bastle, die ich dann nicht sofort zeigen darf - und später nach dem Verschenken hab ich dann keine Lust mehr ;o)…

Also mich gibt es noch… Allerdings nähe ich momentan eher und Perlen hab ich schon eeewig keine mehr gemacht (die Zeit kommt auch wieder).


  • Tasche für meinen MP3-Player (links), Tasche für's Samsung Note (rechts)


  • Für meinen Freund gab's zum Geburtstag eine "Einkaufstasche für Männer". Ich hab ja schöne Mädchen-Stoffbeutel, die ich immer mit zum Einkaufen nehme. Wenn's schwer wird, muss er schleppen - und damit er nicht immer so mädchenhaft aussieht, hat er nun seine eigene :o). Natüüürlich mit gepolstertem Gurtband. Stern + Skull sind appliziert, die Stickdateien für die kleinen netten Patches hab ich vom Stickbären. (Bevor jetzt die Frage aufkommt, es gibt kein Schnittmuster - ist "frei Schnauze" - so mach ich das eigentlich fast immer).




  • Täschchen (komplett in der Stickmaschine genäht). Passt leider nicht wirklich das rein, was rein sollte. Nun benutz ich es für die Papiere für's Auto ;o)… Wirklich schade, um im Handschuhfach vor sich hinzugammeln… *seufz*


  • RIESENSPASS hatte ich mit DIESEN wundervollen Schlüsselanhängern. Ich könnte einen ganzen Tag lang diese Teile sticken - die Datei ist super und den distressed Jeanslook find ich auch genial. Ich LIEBE diese Datei, hab überall diese tollen Anhänger dran *grins* und werd bestimmt noch das ein oder andere Label für z. B. Schubladen oder Einmachgläser machen. Anja Rieger gehört zu meinen 3 Favoriten beim Kauf von Stickdateien. (die Eyelets sind vorn We are Memory Keepers - gibt's in allen möglichen Farben und Breiten)



  • 2 riesige fette Holzsschilder für meine Herzensschwestern zu Weihnachten gebastelt (für die Buchstaben hab ich das bunte Papier auf 2 x Pappe geklebt und dann einzeln ausgestanzt - das war ne Sauarbeit - sieht n Natura echt schön aus *find* - na ja, auf den Fotos kommt's jetzt nicht so rüber.



… na ja… und noch ein Paar Dinge mehr sind entstanden… bis demnächst :o) - und ich freue mich, dass Ihr an mich denkt, auch wenn ich nicht immer hier bin!

Mittwoch, 2. April 2014

*Muahahaaaa*

… ich durfte für Marion Probesticken…
:o) und jeder, der mich kennt weiß, dass ich SkUlls liebe. Wieso? Na ja, weil manchmal ist es so im Leben, da fühlt man sich eher (innerlich) tot als lebendig. Und manchmal merkt man das selber garnicht mehr und man sollte sich immer dran erinnern: LEBE!
Deshalb fiel es mir jetzt überhaupt nicht schwer, aus den viiielen tollen Dateien von Si-Ma was ganz Kreatives zu machen (nur die Auswahl des Motivs fiel mir sehr schwer, weil die alle echt klasse sind :o)).
Also dieses Mal mit viel Glitzer und sogar mit rosa (ich - wo ich doch ein rosa-Kindheitstrauma hab). Der Sommer kann kommen. Hoch lebe das Leben :o).

Danke Marion für die KLASSE Dateien :o) - und so super digitalisiert - keine Schlaufen, keine Fehlstiche :o) - man kann Marions Dateien getrost direkt auf das "Produkt" sticken.

Den Schriftzug hab ich dazugebastelt, der kommt direkt aus dem Fundus meiner Stickmaschine. Ich hab den Skull der dabei war weggelassen, weil ich ja schon vornedrauf einen hab und hab dann nur die Knochen und die Sternchen der Datei gestickt)



Schon alleine den Rand fand ich klasse - kann man bestimmt mal zweckentfremden ;o)...

So, und nun will ich Euch noch kurz sagen, wie man einen Jeansrock direkt bestickt:
  1. Man benötigt dazu ausreißbares Stickvlies, das man in die Maschine spannt. 
  2. Dann die Stickdatei laden und den Rahmen abfahren (und die Ecken mit einem Stift auf dem Stickvlies markieren). 
  3. Dann den Rahmen aus der Maschine nehmen und Sprühkleber draufsprühen.
  4. Rock draufbappen :o) und alles wieder in die Maschine stopfen. Durch den Sprühkleber bleibt der Rock an Ort und Stelle. Meine Maschine stickt - wie man sehen kann - problemlos auch über dicke Stellen (siehe z. B. die Knochen über die Tasche). Achtet drauf, dass sich beim Bewegen des Rahmens nicht ein Stück Stoff dazwischenmogelt. Am besten immer das Maschinchen im Auge haben - sobald man rausgeht, kann's passieren… ;o)